Reisebericht Kanada Teil 5

Letzte Station: Sunshine Coast

Die Fähre zur Sunshine Coast ist von Downtown Vancouver aus in ca. 15 – 20 Minuten zu erreichen. Der Fähranleger befindet sich in Horseshoe Bay, welcher auch mit öffentlichen Bussen zu erreichen ist. Die Fährzeit beträgt 40 Minuten und man ist wie immer von der wunderschönen Natur begeistert. Aber auch von der Sunshine Coast selbst: Nette, beschauliche Orte sind Gibsons und Sechelt.

Beide Orte sollen hervorragende Schulen und, wie man uns gesagt hat, auch die besten Lehrer in British Columbia haben.

Diese Region ist für mich eine absolut tolle Empfehlung für Schüler, die das kanadische Leben mit Natur und Outdoor Aktivitäten rund ums Jahr leben, aber ab und zu auch ihre Ruhe genießen wollen.

Whistler ist von der Horseshoe Bay eine Stunde entfernt. Die schüler befinden sich also zwichen einer tollen Großstadt und für mich dem tollsten Skiort und –gebiet Kanadas.
Es gibt zwei High School an der Sunshine Coast. Eine in Gibsons und die andere in Sechelt. Die beiden Orte liegen 22 Kilometer auseinander.

Die Elphinstone Secondary School in Gibsons hat 660 Schüler, davon bisher vier Internationale und man freut sich riesig auf deutsche Schüler. Im Angebot sind neben den akademischen Fächern: Wood- and Metalworking, Mechanik, Foods,( d.h. ein richtig gastronomisches Kochprogramm) und Zeichnen. Wie auf Salt Spring Island auch,  leben viele Künstler auf der Insel, die professionellen Unterricht geben. Ein absolut tolles Fach ist das TV und Radio Programm, in welchem die Schüler ein  professionelles  TV und Radio Programm gestalten, das an der Sunshine Coast gesendet wird!!! Absolut wow!!!!

Die Chatelech Secondary High School in Sechelt hat 650 Schüler und auch flotte Lehrer.

Neben den akademischen Fächern gibt es hier ein tolles Musik- und Theaterprogramm und auch Kunstprogramm, jeweils unterrichtet von Künstlern. Selbstverständlich hat auch diese Schule hervorragende Werkstätten für Wood- Metal- und KFZ.
Beide Schulen unterrichten im Semesterprogramm und haben aber in einigen Fächern das lineare System. Variiert je nach Klassenstufe.

Und das Beste ist, diese Region gibt es exklusiv bei Do it! Sprachreisen!

Reisebericht Kanada Teil 5

Benutzerinformation und Links:


Ähnliche Artikel im Sprachreise-Blog

Eine Reaktion zu “Reisebericht Kanada Teil 5”

  1. Reisepartner

    Tolle Bilder - da bekommt man wirklich Lust auf Urlaub in Canada!

    Beste Grüße
    Karl

Einen Kommentar schreiben